Steuergeheimnis wird kein Geheimnis mehr sein

Steuergeheimnis wird kein Geheimnis mehr sein

Ab dem 1. August veröffentlicht die russische Steuerbehörde (FNS) früher als sensibel eingestufte Informationen über Steuerpflichtige im Internet, berichtet RIA Novosti.

Die FNS wird die Informationen über den speziellen Service „Transparente Unternehmen“ auf ihrer Website veröffentlichen. Nach der Idee der Steuerbehörde hilft dies Unternehmern zu prüfen, ob ihre Partner „Eintagsfliegen“ sind und versuchen, Steuerzahlungen zu umgehen.

Zu den offengelegten Informationen gehören Informationen über die durchschnittliche Anzahl von Mitarbeitern von Organisationen aus dem Vorjahr sowie Informationen über die steuerliche Sonderbehandlung von Steuerpflichtigen. Später wird die Agentur damit beginnen, Daten über Schulden und Strafen von Unternehmen, über die Höhe der gezahlten Steuern und über Verstöße gegen die Steuergesetze, sowie über die Einnahmen und Ausgaben im Jahresabschluss zu veröffentlichen.

Ausnahmen wird es nur für strategische Unternehmen und Organisationen des Verteidigungskomplexes, sowie „Unternehmen, die als die größten Steuerzahler eingestuft werden“.

Am 11. Juli wurde bekannt, dass die FNS Änderungen der Gesetzgebung fordert, die Russen des Steuergeheimnisses berauben werden. Die Behörde fordert, ihr den vollen Zugriff auf alle Bankkonten der Russen zu gewähren.

[hub/russland.NEWS]

Kommentare