Rentner dürfen in Moskau kostenlos Züge benutzen

Rentner dürfen in Moskau kostenlos Züge benutzen

Alle Rentner in Moskau und der Region Moskau haben das Recht auf freie Fahrt in S-Bahnen, berichtet der Pressedienst des Bürgermeisters. Der Bürgermeister von Moskau, Sergei Sobjanin, äußerte die Hoffnung, dass diese Entscheidung den Rentnern helfen wird. „Vielleicht wird das die Anzahl der Staus auf den Straßen etwas reduzieren“, glaubt der Bürgermeister.

Kostenlose Fahrten mit elektrischen Vorortszügen können Moskauer Rentner ab dem 1. August nutzen. Mit Orden und Ehrungen ausgezeichnete Personen aus der ehemaligen UdSSR, Russland und Moskaus sowie gesetzliche Vertreter von Kindern mit Behinderungen erhalten ebenfalls das Recht, elektrische Züge kostenlos zu benutzen, heißt es in dem Bericht.

Insgesamt werden 2,8 Millionen Menschen umsonst reisen können, darunter 1,6 Millionen Moskauer. Die entsprechende Entscheidung wurde von Sobjanin und dem Gouverneur der Moskauer Region, Andrej Worobjow, nach zahlreichen Appellen getroffen.

Sobjanin bemerkte, dass Nahverkehrszüge zu einem festen Bestandteil des Verkehrssystems der Stadt wurden. Heute sind Reisen in die Vororte nichts anderes als Fahrten mit der U-Bahn zu reisen. Deshalb, so der Bürgermeister von Moskau, „werde es richtig und gerecht sein, wenn Rentner und einige andere bevorzugte Gruppen von Bürgern Züge kostenfrei benutzen können“.

[hub/russland.NEWS]

Kommentare