Promillegrenze in Russland bei 0,3

Promillegrenze in Russland bei 0,3

Die gesetzliche Regelung, wenn bei einem Fahrer mehr als 0,3 Gramm Alkohol pro Liter Blut entdeckt wird, tritt am 2. Juli in Kraft. Der Präsident der Russischen Föderation hat es Anfang April unterzeichnet.

Das neue Gesetz regelt die Definition von Alkohol im Blut oder der Atemluft.

Bei einer Konzentration von absolutem Ethanol von 0,3 Gramm oder mehr pro Liter Blut bzw. in der Atemluft werden folgende Strafen ausgesprochen:

Die Fahrerlaubnis wird für einen Zeitraum von eineinhalb bis zwei Jahre eingezoden.

Zusätzlich ist eine von 30 Tausend Rubel vorgesehen.

Eine ähnliche Strafe ist vorgeschrieben, für die zur Verfügungstellung eines Fahrzeuges an eine Person, die in einem Rauschzustand ist.

[gg/russland.CAPITAL]

Kommentare