Ministerium erwartet leichte Erhöhung der Inflation

Ministerium erwartet leichte Erhöhung der Inflation

Die Inflation in Russland wird, nachdem sie im Jahr 2019 die Zielmarke von 4% unterschritten hat, aufgrund der Mehrwertsteuererhöhung 2020 das Ziel überschreiten und dann 2021 bis 2024 bei ungefähr 4% liegen, prognostiziert am Mittwoch der Wirtschaftsbericht des Ministeriums für Wirtschaftsentwicklung.

Das Amt rechnet für 2018 mit einer Inflation von 3,1%, für 2019 mit 4,3% und für 2020 mit 3,8%. Das Inflationsziel der Zentralbank liegt bei 4,0%.

Die Erhöhung der Mehrwertsteuer am 1. Januar 2019 von 18% auf 20% werde zu einer vorübergehenden Beschleunigung der Inflation führen, sagte das Ministerium für Wirtschaftsentwicklung. Der aktualisierten Prognose zufolge wird der Gesamtbeitrag der Mehrwertsteuererhöhung zur Inflation 1,3 Prozentpunkte betragen.

„Es wird zwei gegenläufige „Sekundäreffekte“ geben: eine Erhöhung der Inflationserwartungen und eine teilweise Absorption der Wirkung einer Mehrwertsteuererhöhung aufgrund der Marge von Produzenten und Verkäufern, die in ihrer Größenordnung vergleichbar sein wird.“ Wahrscheinlich wird der zu erwartende Preisanstieg nach der Mehrwertsteuererhöhung dazu führen, dass die Bevölkerung den Kauf von langlebigen Gütern vorzieht, heißt es in der Prognose.

„Angesichts des geschilderten Effekts wird sich die Inflation vom derzeitigen Niveau im Dezember 2018 auf 3,1% per anno beschleunigen. Angesichts des Verhaltens der Geldpolitik der Bank von Russland zur Inflationsstabilisierung und Eindämmung der Inflationserwartungen wird die Inflation Ende 2019 4,3% betragen. Nach Erhöhung der Mehrwertsteuer, wird die Inflation wahrscheinlich unter 4% fallen (Inflationsprognose Ende 2020 ist 3,8%).

Das Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung geht ebenfalls davon aus, dass die Wachstumsraten des russischen BIP bis zum zweiten Quartal 2019 vor dem Hintergrund der beschlossenen finanzpolitischen Entscheidungen unter 1% fallen werden und die Wirtschaft im Jahr 2019 im Allgemeinen um 1,4% wachsen wird.

Im Jahr 2020, wird in Russland ein BIP-Wachstum von 2,0% erwartet, 2021 von 3,1% und 2022 bis 2024 – im Durchschnitt von 3,2% pro Jahr.

[hmw/russland.NEWS]

Kommentare