Mehr als eine Million Neuwagen seit Jahresbeginn in Russland verkauft

Mehr als eine Million Neuwagen seit Jahresbeginn in Russland verkauft

Der Absatz von neuen Pkw und leichten Nutzfahrzeugen stieg im August gegenüber dem Vorjahresmonat um 11 Prozent und belief sich auf 147.388 Einheiten, berichtete das Automobile Manufactures Committee (AEB). Das sind 3 Prozent mehr als im Juli 2018. Für acht Monate im Jahr 2018 stieg der Umsatz gegenüber 2017 um 16 Prozent und erreichte unter Berufung auf AEB-Daten die Zahl von 1.140.061 Neuwagen.

An der Spitze der beliebtesten Marken stehen Lada (plus 9 Prozent gegenüber dem Vorjahr), KIA (plus 25 Prozent) und Hyundai (plus 4 Prozent).

Jörg Schreiber, Vorsitzender des AEB, wies darauf hin, dass die guten Ergebnisse im August auf Spontankäufe zurückzuführen sind, die durch die jüngste Abschwächung des Rubels verursacht wurden. Das Wachstum werde sich in den kommenden Monaten fortsetzen, meint Schreiber: Die geplante Mehrwertsteuererhöhung ab Januar 2019 werde bis Ende des Jahres für eine hohe Nachfrage sorgen.

[hub/russland.NEWS]

 

 

 

 

Kommentare