Staatsduma verabschiedete Gesetz zur Erhöhung der Mehrwertsteuer auf 20 Prozent

Staatsduma verabschiedete Gesetz zur Erhöhung der Mehrwertsteuer auf 20 Prozent

Die Staatsduma verabschiedete in dritter Lesung ein Gesetz zur Erhöhung der Mehrwertsteuer von 18 auf 20 Prozent. Die erste Lesung des Gesetzes fand am 3. Juli statt, die zweite am 18. Juli.

Die Absicht, die Mehrwertsteuer um zwei Prozent zu erhöhen, hatte der russische Premierminister Dmitri Medwedew am 14. Juni 2018 angekündigt. Er versprach, dass alle Mehrwertsteuer-Vergünstigungen für grundlegende Dienstleistungen und sozial wichtige Güter erhalten bleiben. Wie vom Finanzministerium errechnet, wird die Steuererhöhung dem Haushalt 620 Milliarden Rubel jährlich einbringen.

Der neue Mehrwertsteuersatz gilt ab dem 1. Januar 2019.

[hub/russland.NEWS]

Kommentare