Russland startet Trainingsprogramm für Spezialisten der ägyptischen AtomindustrieAKW Nowoworonesch II bild Rosenergoatom CC BY 3.0

Russland startet Trainingsprogramm für Spezialisten der ägyptischen Atomindustrie

Russland hat ein Trainingsprogramm für ägyptische Spezialisten, die im Nuklearsektor des Landes arbeiten werden, ins Leben gerufen, sagte der Sondergesandte des russischen Präsidenten für den Nahen Osten und die afrikanischen Länder, der stellvertretende Außenminister Michail Bogdanow am Donnerstag.

In einem Round-Table-Gespräch zu den russisch-ägyptischen Beziehungen im Rahmen des Internationalen Wirtschaftsgipfels Russland-Islamische Welt Kazan-Summit sagte er: „Ich möchte den Bau des ersten Kernkraftwerks in Ägypten nach russischem Vorbild erwähnen.“

Er fuhr fort, dass die Atomindustrie in Ägypten „fast von Grund auf neu“ erstellt werden wird. „Abgesehen von der Stromerzeugung brauchen die ägyptische Wirtschaft und die Industrie so viel, dass sie Tausende neuer Arbeitsplätze schaffen werden“.

„In der Vorbereitungsphase, die mehrere Jahre gedauert hat, haben die Parteien eine Menge Arbeit geleistet – von der Entwicklung und Anpassung der technischen und finanziellen Parameter bis hin zur Genehmigung wichtiger gesetzlicher Entscheidungen über die Nachfrage nach wirtschaftlicher und ökologischer Sicherheit“.

„Wir erwarten, dass die praktische Arbeit an dem Projekt bald beginnen wird. Wir haben gerade eine sehr ernsthafte Arbeit begonnen, die die Ausbildung von ägyptischen Spezialisten betrifft, um in solchen Einrichtungen wie dem Kernkraftwerk zu arbeiten“.

Im März hatte der Vorstandsvorsitzende des russischen staatlichen Atomkonzerns Rosatom Alexej Lichatschew gesagt, dass die Bauarbeiten im ägyptischen Kernkraftwerk El Dabaa (KKW) im Jahr 2020 vorläufig beginnen könnten.

Am 11. Dezember 2017 wurden in Kairo in Anwesenheit der Präsidenten Russlands und Ägyptens die Akte über den Baubeginn der El-Dabaa-KKW-Bauvorhaben unterzeichnet.

Beide Länder unterzeichneten im November 2015 ein zwischenstaatliches Abkommen zum Bau des ersten Kernkraftwerks in El Dabaa. Die Anlage, bestehend aus vier Blöcken mit je 1.200 MW Kapazität, wird in der Nähe der Stadt El Alamein an der Nordküste Ägyptens errichtet. 3,5 Kilometer vom Mittelmeer entfernt. Der Start der ersten Einheit wird im Jahr 2024 erwartet. Die Gesamtkosten des Projekts werden auf 30 Milliarden US-Dollar geschätzt.

[hmw/russland.NEWS]

Kommentare