Russland erhöht im Juli die Ölproduktion

Russland erhöht im Juli die Ölproduktion

Die Ölproduktion Russland wird im Juli um 200-250.000 Barrel pro Tag über der mit der OPEC+ vereinbarten Marge liegen, so der Minister für Energie Alexander Novak.

Russland hatte im Oktober 2016 nach der Vereinbarung mit OPEC+ seine Produktion um 300.000 Barrel pro Tag gesenkt. Jetzt wird es diese Senkung teilweise rückgängig machen.

Unterdessen hat Russland in den ersten beiden Juliwochen die Ölproduktion auf 1,531 Millionen Tonnen pro Tag oder 11,22 Millionen Barrel pro Tag (bei einer Umwandlungsrate von 7,33) erhöht. Das sind 273 Tausend b / s mehr als im Rahmen des OPEC+ -Vertrags vereinbart wurde.

Novak ist der Meinung, dass der Markt beim Ölpreis bereits die Möglichkeit berücksichtigt hat, dass sich der Iran aufgrund möglicher US-Sanktionen vom Ölmarkt zurückzieht.

[hmw/russland.NEWS]

Kommentare