Petersburg überholt Moskau im Wachstum der Immobilienpreise

Petersburg überholt Moskau im Wachstum der Immobilienpreise

In dem Zeitraum zwischen dem dritten Quartal 2016 und dem dritten Quartal 2017 stieg der Index der Immobilienpreise in St. Petersburg um 3,9 Prozent und in Moskau um 2,2 Prozent, wie eine Studie des Immobilienmaklers Knight Frank ergab.

Moskau befindet sich auf dem 135. Platz in der Weltrangliste des Wachstums von Wohnungspreisen und St. Petersburg liegt auf dem 82. Platz.

Den ersten Platz belegt Reykjavik (Island), wo die Hauspreise in dem Zeitrahmen um 21,3 Prozent gestiegen sind. Auf dem zweiten Platz steht Izmir (Türkei) mit 19,8 Prozent und auf dem dritten Hamilton (Kanada) mit 19,5 Prozent.

[hub/russland.NEWS]

Kommentare