Montage von dreirädrigen Elektroautos in Moskau gestartet

Montage von dreirädrigen Elektroautos in Moskau gestartet

Im Moskauer Technopark startete der Test eines dreirädrigen Elektrofahrzeugs namens Calibre. Die Firma „Electric Transport Technologies“ beschäftigt sich mit der Herstellung umweltfreundlicher Fahrzeuge. Die Tests des Autos auf öffentlichen Straßen werden vor Ende März dieses Jahres beginnen, wie das Portal des Bürgermeisters von Moskau informiert.

Das Elektroauto kann zwei Personen transportieren. Die Reichweite beträgt 100 km und der Sie können den Akku ist in zwei Stunden über einen normalen Stromanschluss aufladbar. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 100 km/h.

Später soll eine Frachtversion des Elektroautos erscheinen. Ein solches Auto wird speziell für Kurierdienste freigegeben. Es ist nicht ausgeschlossen, dass die Neuheit in Zukunft im Carsharing verwendet wird. Die erste Serie von 12 Elektroautos soll im Mai 2018 montiert werden. Die Entwickler behaupten, dass das Elektroauto bei jedem Wetter genutzt werden kann.

„Die Entwicklung könnte bei kommunalen Fuhrparks gefragt sein. Zum Beispiel zu Reinigungsaufgaben, dem Transportieren kleiner Lasten und Personal“, kommentierte der Leiter der Abteilung für Wissenschaft, Industriepolitik und Unternehmertum, Alexei Fursin.

Bisher testen in Russland nur zwei Autohersteller Elektroautos. Bereits im nächsten Jahr planen sie, die Serienfreigabe zu erhalten. Der stellvertretende Minister für Industrie und Handel, Alexander Morosow, hat darüber auf einer Konferenz von Avto.ru und Yandex gesprochen. Morosow verriet nicht, um welche Unternehmen es sich handelt. Ihm zufolge unterstützt das Ministerium für Industrie und Handel das Projekt.

Darüber hinaus versprachen die Behörden, mit der Verkauf der Elektroautos in Moskau zu beginnen. Nach den Prognosen der Regierung können die Dreiräder mit der kompakten Karosserie für die Hauptstadt eine „smarte Lösung“ liefern, wenn die Reichweite der Batterien Fahrten bis zu 200 km ermöglicht.

[hub/russland.NEWS]

Kommentare