Kreml: Finanzsystem Russlands absolut stabil

Kreml: Finanzsystem Russlands absolut stabil

Trotz der Schwankungsbreite des Rubel-Wechselkurses ist das russische Finanzsystem absolut stabil, sagte Russlands Pressesprecher Dmitri Peskow gegenüber Reportern.

„Sie sehen, dass es eine multidirektionale Dynamik gibt. In der Tat gibt es gewisse Schwankungen, aber ich wiederhole es noch einmal und möchte Sie an die Aussage unserer Führer im Wirtschafts- und Finanzsektor erinnern, dass das Finanz- und Wirtschaftssystem im Land absolut stabil ist. „

Letzte Woche war der Rubel vor dem Hintergrund der angekündigten neuen Sanktionen gegen Russland schwach, aber dann stabilisierte er sich wieder. Nach der Veröffentlichung von Daten über die wirtschaftlich nutzbaren Ölvorräte in den Vereinigten Staaten am 15. August sanken erst die Ölnotierungen erheblich und anschließend die Kurse des Rubels. Heute, am 17. August, fiel der Rubelkurs in der ersten Tageshälfte ab. Nach den Daten von 13:00 Uhr stieg der Dollarkurs auf 67,55 Rubel – der Eurokurs auf 76,87 Rubel.

Der Kreml hat wiederholt erklärt, dass das russische Finanzsystem stabil ist. Die Zentralbank stellte außerdem fest, dass sie über genügend Instrumente verfügt, um die finanzielle Stabilität zu gewährleisten.

[hub/russland.NEWS]

Kommentare