Energieminister: Russland reduziert Ölproduktion laut OPEC-Beschluss

Energieminister: Russland reduziert Ölproduktion laut OPEC-Beschluss

Im Dezember 2017 senkte Russland die Ölförderung im Rahmen der Abmachungen mit der OPEC um 300.740 Barrel pro Tag, berichtete der Minister für Energie der Russischen Föderation, Alexander Nowak.

„Die Russische Föderation erfüllt ihre Verpflichtungen, die Ölproduktion im Rahmen der Vereinbarung der OPEC-Länder zu reduzieren, vollständig „, sagte Nowak.

Das Abkommen zur Reduzierung der Ölförderung wurde Ende 2016 von den OPEC-Staaten und einigen erdölexportierenden Staaten, die nicht zum Kartell gehören, geschlossen. Gemäß den Vorgaben sollten die Teilnehmer ihre Produktion um insgesamt 1,8 Millionen Barrel pro Tag im Vergleich zu Oktober 2016 reduzieren. Bezogen auf ein Basisniveau der jeweiligen Förderraten errechnete sich Russlands Beitrag zur Drosselung der Förderung von gut 300.000 Barrel pro Tag.

[hub/russland.NEWS]

Kommentare