Russland will Sozialausgaben massiv erhöhen

Russland will Sozialausgaben massiv erhöhen

Der russische Präsident Wladimir Putin plant während seiner neuen Amtszeit, die Ausgaben für Gesundheit, Bildung und Infrastruktur auf 10 Billionen Rubel zu erhöhen (162 Milliarden Dollar), schreibt Bloomberg.

Gemäß den drei Gesprächspartnern der Agentur wird dieser Wirtschaftsplan in Form eines Beschlusses formalisiert, den Putin nach der Vereidigung am 7. Mai unterzeichnen wird. Sie stellten fest, dass der Plan auf einen „entscheidenden Durchbruch“ im Bereich der Verbesserung der Lebensqualität abzielt, wie es der russische Präsident in seiner Botschaft an die Bundesversammlung im März dieses Jahres sagte.

Die Quellen sagten zu Bloomberg weiter, dass einige der neuen Elemente von einer Verringerung der alten Ausgaben begleitet werden. Zum Beispiel werden die Verteidigungsausgaben allmählich sinken.

Darüber hinaus können neue Mittel durch Umsatzwachstum, einschließlich durch Steuererhöhungen, bereitgestellt werden. So haben die Gesprächspartner der Agentur gesagt, in Russland kann eine Umsatzsteuer von 4 Prozent eingeführt werden, aber die relevante Entscheidung ist noch nicht getroffen worden.

Die Gesprächspartner der Agentur betonten gleichzeitig, dass der Erlass wahrscheinlich nicht den Gesamtbetrag der Ausgaben für diesen Plan und die Finanzierungsquellen nennen werde.

[gg/russland.CAPITAL]

Kommentare