Russischer Außenhandel: Überschuss im ersten Vierteljahr um gut ein Viertel gestiegen

Russischer Außenhandel: Überschuss im ersten Vierteljahr um gut ein Viertel gestiegen

Der Überschuss der Außenhandelsbilanz von Russland für Januar bis März 2018 stieg um 10,2 Milliarden US-Dollar oder um 26,6 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Jahres 2017 auf 48,5 Milliarden US-Dollar, berichtet das russische Zollamt FCS.

„Die Handelsbilanz war mit 48,5 Milliarden US-Dollar positiv, das sind 10,2 Milliarden Dollar mehr als zwischen Januar und März 2017“, heißt es in dem Bericht.

Der Export stieg im Berichtszeitraum um 23,1 Prozent auf 103,5 Milliarden Dollar. Die Importe stiegen im ersten Quartal um 20,3 Prozent auf 55 Milliarden Dollar.

„Nach den Zollstatistiken von Januar bis März 2018 belief sich der Außenhandelsumsatz Russlands auf 158,5 Milliarden Dollar und stieg im Vergleich zu Januar bis März 2017 um 22,1 Prozent“, so der FCS.

[hub/russland.NEWS]

Kommentare