Goldreserven Russlands stiegen im Februar um fast 25 Tonnen

Goldreserven Russlands stiegen im Februar um fast 25 Tonnen

Die russische Zentralbank gab neue Zahlen zu den Währungsreserven Russlands heraus. Die Gesamtreserven des Landes beliefen sich am Ende Februar 2018 auf 453,64 Milliarden US-Dollar.

Sie stiegen gegenüber Vormonat um 1,3 Prozent oder 5,91 Milliarden Dollar. Die aktuellen Goldreserven Russlands werden mit 60,5 Millionen Unzen beziffert. Das entspricht 1.881,76 Tonnen.

Im Januar waren es 1.856,87 Tonnen (59,7 Millionen Unzen). Damit sind die Goldbestände im Februar um 24,88 Tonnen bzw. 800.000 Unzen bzw. aufgestockt worden. Der Wert der Goldreserven stieg auf 80,37 Milliarden Dollar.

Der Goldanteil an den gesamten Reserven betrug zuletzt 17,71 Prozent.

Russlands Zentralbank kauft den größten Teil des Währungsgoldes von im Land gelegenen Minen.

[hub/russland.NEWS]

Kommentare