Chef von Kaspersky Lab bezeichnet US-Beschuldigungen als Lüge

Chef von Kaspersky Lab bezeichnet US-Beschuldigungen als Lüge

Eugene Kaspersky, Chef und Mitbegründer von Kaspersky Lab, sagte, dass die Anschuldigungen von Vertretern einiger US-Behörden gegen seine Firma falsch sind, berichtet die Nachrichtenagentur Tass.

Ihm zufolge können die systematischen Angriffe und Vorwürfe gegen das Unternehmen mit seiner erfolgreichen Arbeit auf den internationalen Märkten verbunden sein. „Wir haben ziemlich viel unternommen, um herauszufinden, ob in diesen Geschichten, die hinter unserem Rücken zirkulieren, etwas Wahrheit steckt. Wir haben ein internes Audit durchgeführt, wir haben eine sehr ernsthafte Studie durchgeführt … Das Ganze ist wirklich eine Lüge“, so Kaspersky in einem Interview mit russischen Journalisten in Neu-Delhi.

Am 2. Dezember hatte die britische Zeitung Financial Times berichtet, dass das offizielle London die Verwendung von Kaspersky-Lab-Software in den für nationale Sicherheit zuständigen Behörden verboten habe.

[hub/russland.NEWS]

Kommentare