Benzinpreise steigen in Russland weiter

Benzinpreise steigen in Russland weiter

Die Verbraucherpreise für russisches Benzin stiegen im Zeitraum vom 4. bis 10. Dezember im Durchschnitt um 0,5 Prozent gegenüber dem Niveau der vorherigen Berichtsperiode, als sie um 0,4 Prozent stiegen, gab das russische Statistikamt bekannt.

Der durchschnittliche Preis für Benzin stieg zum 11. Dezember im ganzen Land um 18 Kopeken auf 38,87 Rubel (0,56 Euro).

Wie Rosstat hervorhebt, gab es im Berichtszeitraum in 72 russischen Regionen einen Anstieg der Preise für Motorbenzin. Vor allem erhöhten sich die Preise in Tschita (um 1,4 Prozent) sowie in Twer und Kemerowo (um jeweils 0,9 Prozent). In Moskau legten die Benzinpreise in der vergangenen Woche um 0,5 Prozent, in St. Petersburg um 0,6 Prozent zu.

Zur gleichen Zeit stiegen am 11. Dezember die Kosten für Benzin A-76 (A-80) im Durchschnitt um 22 Kopeken auf 35,22 Rubel (0,51 Euro). Die Benzinmarke A-92 (A-93 und so weiter) stieg um 18 Kopeken auf 37,77 Rubel (0,55 Euro). Die Kosten für A-95-Benzin stiegen um 19 Kopeken auf 40,85 Rubel (0,59 Euro).

Ein Liter Dieselkraftstoff kostete am 11. Dezember im Durchschnitt 40.03 Rubel (0,58 Euro) Verglichen mit den Werten für den 4. Dezember sprang der Preis um 31 Kopeken.

[hub/russland.NEWS]

Kommentare