Export von türkischen Produkten nach Russland wuchs um über 62 ProzentFoto: CC0 Public Domain via Pixabay

Export von türkischen Produkten nach Russland wuchs um über 62 Prozent

Die türkischen Exporte nach Russland stiegen von Januar bis Mai um 61,4 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum im Jahr 2017 und erreichten 1,41 Milliarden US-Dollar, berichtet die türkische Agentur Anadolu unter Bezug auf den Türkischen Verband der Exporteure (TİM).

Lieferungen von Produkten nach Russland wurden von Unternehmen aus 27 Sektoren der türkischen Wirtschaft ausgeführt. An der Spitze des türkischen Exports stand der Agrarsektor mit 263,6 Millionen Dollar, gefolgt von der türkischen Automobilindustrie (196 Millionen Dollar), der chemischen Industrie (156,5 Millionen Dollar), Bekleidung und Textilien (117,4 Millionen Dollar) sowie Produkte aus der Lederindustrie (110,2 Millionen Dollar) und des Maschinenbaus (109,2 Millionen Dollar).

Gleichzeitig ging der Export türkischer Tabakerzeugnisse nach Russland stark zurück – um 75,5 Prozent. Laut TİM hat die Türkei von Januar bis Mai 2017 Tabakerzeugnisse im Wert von etwa 3,6 Millionen Dollar auf den russischen Markt geliefert. Seit Anfang dieses Jahres ist der Wert auf 950.000 Dollar gefallen.

Das Lieferverbot der von türkischen Produkten nach Russland begann, nachdem die türkische Luftwaffe am 24. November 2015 eine russische Su-24 an der syrischen Grenze abgeschossen hatte. Im Juni 2016 hat sich der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan offiziell für den Vorfall entschuldigt. Im November desselben Jahres begannen die russischen Sanktionen für türkische Produkte auszulaufen, aber das Verbot der Lieferung von Tomaten dauerte bis November letzten Jahres.

[hub/russland.NEWS]

Kommentare