Ministerium für Kommunikation: Runet wird immer freie Plattform bleibenhandy-mobilnik-bild-©-wietek

Ministerium für Kommunikation: Runet wird immer freie Plattform bleiben

Der Stellvertretende Minister für digitale Entwicklung, Kommunikation und Massenmedien, Alexey Wolin, sagte am 7. April anlässlich des 25. Jahrestages von Runet, dass es immer eine freie Plattform bleiben wird.

„Es war und bleibt eine freie Plattform“, zitierte ihn RIA Novosti.

Laut Wolin ist die russische Internetindustrie eine der fortschrittlichsten der Welt.

Es sei jedoch schwierig vorherzusagen, wie das Internet in den nächsten fünf Jahren aussehen werde, da „die Veränderungsgeschwindigkeit sehr hoch ist“.

Leonid Levin, Vorsitzender des Staatsduma-Ausschusses für Informationspolitik, Informationstechnologien und Kommunikation, wies darauf hin, dass Russland in naher Zukunft neue digitale Technologien verwenden wird.

„Russland, das an der Spitze der Länder mit rascher Digitalisierung steht, reagiert immer sofort auf das Aufkommen neuer IT-Lösungen. Daher werden wir in naher Zukunft den Übergang zu einer neuen Generation von 5G-Mobilfunk erleben.“

Am 7. April feiert Runet sein 25-jähriges Bestehen. An diesem Tag im Jahr 1994 hat das internationale Netzwerkinformationszentrum InterNIC offiziell die nationale Top-Level-Domain .RU für Russland angemeldet. Damit wurde der russische Internetraum eröffnet.

[hmw/russland.NEWS]

Kommentare