China will mit Russland OneWeb Konkurrenz machen

Die chinesische Delegation, die gerade in Moskau zu Gesprächen mit Vertretern von Roskosmos verweilt, hat vorgeschlagen, ein gemeinsames Satellitenprojekt für den Breitband-Internetzugang zu entwickeln, berichtete RIA Novosti mit Bezug auf eine Quelle in der Raketen- und Weltraumindustrie.

China denke über die Möglichkeit nach, ein nationales Projekt mit etwa tausend Satelliten in der niedrigen, mittleren und geostationären Umlaufbahn zu beginnen – als Reaktion auf das geplante OneWeb-System, das sich im Aufbau befindet.

„Nun wurde vorgeschlagen, daraus ein gemeinsames russisch-chinesisches System zu machen, in dem jede der Parteien die Verantwortung für die Hälfte der Orbitalgruppe und 50 Prozent der Kosten übernimmt“, sagte die Quelle.

OneWeb ist ein britisches Satelliten-Projekt, das bis zum Jahr 2019 Anwendern auf der ganzen Welt einen Breitband-Internet-Zugang durch die vollständige Abdeckung der Erdoberfläche anbieten will. Investoren des Projekts sind die OneWeb-Partner wie Airbus Group, Bharti Enterprises, Hughes Network Systems, Intelsat, Qualcomm, Coca-Cola, Totalplay, Grupo Salinas, Virgin Group und andere.

Die geplanten Investitionen in das Projekt werden auf 3 Milliarden US-Dollar geschätzt. Es ist geplant, 672 kleine Satelliten in die Umlaufbahn zu bringen.

[hub/russland.NEWS]

Kommentare