China will mit Russland OneWeb Konkurrenz machen

China will mit Russland OneWeb Konkurrenz machen

Die chinesische Delegation, die gerade in Moskau zu Gesprächen mit Vertretern von Roskosmos verweilt, hat vorgeschlagen, ein gemeinsames Satellitenprojekt für den Breitband-Internetzugang zu entwickeln, berichtete RIA Novosti mit Bezug auf eine Quelle in der Raketen- und Weltraumindustrie.

China denke über die Möglichkeit nach, ein nationales Projekt mit etwa tausend Satelliten in der niedrigen, mittleren und geostationären Umlaufbahn zu beginnen – als Reaktion auf das geplante OneWeb-System, das sich im Aufbau befindet.

„Nun wurde vorgeschlagen, daraus ein gemeinsames russisch-chinesisches System zu machen, in dem jede der Parteien die Verantwortung für die Hälfte der Orbitalgruppe und 50 Prozent der Kosten übernimmt“, sagte die Quelle.

OneWeb ist ein britisches Satelliten-Projekt, das bis zum Jahr 2019 Anwendern auf der ganzen Welt einen Breitband-Internet-Zugang durch die vollständige Abdeckung der Erdoberfläche anbieten will. Investoren des Projekts sind die OneWeb-Partner wie Airbus Group, Bharti Enterprises, Hughes Network Systems, Intelsat, Qualcomm, Coca-Cola, Totalplay, Grupo Salinas, Virgin Group und andere.

Die geplanten Investitionen in das Projekt werden auf 3 Milliarden US-Dollar geschätzt. Es ist geplant, 672 kleine Satelliten in die Umlaufbahn zu bringen.

[hub/russland.NEWS]

Kommentare