Verkauf von Alkohol stieg in Russland zwischen Januar und April um gut 10 Prozent

Verkauf von Alkohol stieg in Russland zwischen Januar und April um gut 10 Prozent

In Russland belief sich der Einzelhandelsumsatz mit alkoholischen Getränken in den ersten vier Monaten des Jahres 2018 auf 65,1 Millionen Dekaliter, das sind 10,3 Prozent mehr als in dem gleichen Zeitraum des letzten Jahres, wurde von Interfax in Bezug auf die Daten der Nationalen Union des Verbraucherschutzes gemeldet. Im April stiegen die Alkoholverkäufe um 8,8 Prozent auf 16,4 Millionen Dekaliter.

Diese Zahlen berücksichtigen nicht die Daten über den Bier- und Getränkeverkauf auf der Basis von Bier, Apfelwein und Met. Vor allem stieg von Januar bis April der Cognac-Umsatz um 12,6 Prozent auf 3,5 Millionen Dekaliter. 

An Wodka wurden in den vier Monaten wurde 22,75 Millionen Dekaliter verkauft, das sind 8,1 Prozent mehr als vor einem Jahr. Der Absatz von Champagner und Sekt stieg in diesem Zeitraum um 2,3 Prozent auf 4,6 Mio. Dekaliter, der Wein um 6,8 Prozent auf 15,4 Mio. Dekaliter. Die Produktion von alkoholarmen Getränken stieg von Januar bis April um 9,1 Prozent auf 1,4 Millionen Dekaliter.

[hub/russland.NEWS]

Kommentare