Naftogaz kritisierte die Idee einer „Nord Stream-3“Gaspipeline Foto Nordstream 2

Naftogaz kritisierte die Idee einer „Nord Stream-3“

„In Russland ist eine neue Art von Sport entstanden – die Verlegung unnötiger Rohre“, kommentierte Naftogaz die Worte von Alexander Medwedew, stellvertretender Vorsitzender von Gazprom.

Am 24. April hatte Medwedew gesagt, dass Gazprom die Möglichkeit des Baus einer Nord Stream-3-Gaspipeline nicht ausschließt, wenn die EU die Notwendigkeit der Einfuhr von russischem Gas bestätigt.

„Wir haben immer gesagt, dass wir Europa mit Gas beliefern werden, so wie es notwendig sein wird … Wenn Europa einen Bedarf erklärt und bereit ist, die notwendigen Verträge zu unterzeichnen, schließe ich nicht aus, dass neue Gastransportprojekte gebaut werden – zum Beispiel Nord Stream-3″.

Medwedew erklärte, dass zurzeit dieses Projekt nicht diskutiert wird, aber „die Situation kann sich so entwickeln.“

[hmw/russland.NEWS]

Kommentare